Kuvasz – Zucht „vom Drachenfels“

verantwortungsvolle Zucht zur Gesunderhaltung des Kuvasz

Kategorie: I-Wurf vom 1.2.2010

Inoqut vom Drachenfels, gen. Ino

Liebe Frau Meyer,

heute ist INO genau ein halbes Jahr bei uns! Aus diesem Anlass möchte ich Ihnen kurz berichten, wie er sich entwickelt hat und wie es ihm geht. Wie Sie ja wissen, war er zwischenzeitlich sehr krank. Er hat die schwere Erkrankung jedoch gut überstanden und ist mittlerweile wieder topfit. (Anmerkung der Züchterin: Ino hatte eine Magendrehung, die, da die neuen Besitzer die Symptome sofort richtig deuteten, sofort erfolgreich operiert wurde!.) Fahrradfahren und lange Spaziergänge bewältigt er wieder ohne Probleme. Sein Verhalten gegenüber Autos, Traktoren, Fahrradfahrern, Fußgängern und anderen Hunden hat sich zwischenzeitlich wesentlich verbessert! Er ist nicht mehr der große Pöbler, der er in den ersten Monaten war. Zwischenzeitlich hatte ich mich ja manchmal gefragt „…ohje, was hast Du dir da angetan?“ Einige Tipps der Hundetrainerin sowie konsequentes liebevolles Training haben aber bewirkt, dass er sich jetzt auch in der Öffentlichkeit fast vorbildlich verhält. Spaziergänge mit ihm bedeuten nicht mehr automatisch Stress. Man kann sie jetzt auch genießen. Wir sind uns jedoch bewusst, dass wir weiter mit ihm arbeiten  und ihm immer wieder geduldig zeigen müssen, wer der Chef ist, damit er nicht meint, er sei für alles verantwortlich. Zusammenfassend kann ich sagen, dass Ino jetzt ein toller Familienhund ist und wir sind sehr froh, dass wir ihn haben!  Liebe Grüße

happy birthday I-Pünktchen,  die Kuvasz- Welpen sind schon schon 2 Jahre alt…..

Christine schreibt in einer mail am 4.8.2011:

„Mit 10 Monaten habe ich den Kuvasz Rüden Ipse Igez von Hilde Meyer gekauft. Er war schon prima  sozialisiert und sehr freundlich zu allen Menschen.  Er versteht sich gut mit großen und kleinen Hunden, egal ob Rüde oder Hündin.
Igez ist als Zweithund zu meiner älteren Jack Russel Terrier Hündin hinzugekommen, die er wohlwollend als „Chefin“ akzeptiert. Katzen und Pferde kannte er nicht, hat sich aber schnell an beides gewöhnt. Igez begleitet mich oft, wenn ich mit meinem Pferd ausreite. Sein bester Freund ist ein gleichaltriger Windhundrüde, bei dem er seine ganze Schnelligkeit unter Beweis stellen muß.
Mittlerweile ist Igez ein staatlicher Kuvasz Rüde, der mich fast überall hin begleitet. Ich würde jederzeit statt eines Kuvasz Welpen wieder einen älteren Junghund zu mir nehmen, vieles in der Aufzucht wird einem leichter gemacht.“

aus den 12 Kuvasz Welpen  I-Pünktchen vom Drachenfels sind mittlerweile große Kuvasz I´s geworden und die ersten Röntgenergebnisse liegen vor. Hier gibt es alle Infos und Tabellen zu den „Drachenfelser Gesundheitsdaten“.

Wie gut, dass meine Welpenkäufer sich vertraglich verpflichten, mich zu informieren, wenn sie sich von ihrem Hund trennen müssen. Inoqut vom Drachenfels ist jetzt mit 1,5 Jahren ein stattlicher Kuvasz Rüde von gut 75cm Höhe, leider mit etwas Übergewicht, und seine bisherige Besitzerin bat mich, ihn neu zu vermitteln.  Dank der lieben Unterstützung von Karin mit Kuvasz Hündin Gonda v. Drachenfels, konnte ich Inoqut in Hamburg in Empfang nehmen. Nach einem kurzen Zwischenstopp bei Mama Barany und Schwester Gyöngyi  in der „alten Heimat“, wurde er  für einige Tage in der Hundepension mit großer HSH- Erfahrung von Mirjam Cordt von der Hundeschule DOG-InForm zwischen geparkt. Und wie man sieht, fühlte  er sich sofort pudel…ach nein: Kuvasz-wohl….

An dieser Stelle ein ganz großes Dankeschön an Mijam Cordt und Inoquts freundliche Pflegerinnen, nicht nur dafür, dass ihr sofort einen freien Platz für mein Baby hattet, sondern vor allem auch für eure liebevolle, fachkundige Betreuung. Dank eurer Hilfe hat Inoqut sein Urvertrauen in den Menschen behalten.

Nun ist Ino umgesiedelt. Seine neuen Eigentümer sind sehr erfahrene HSH-Halter mit viel Zeit und Engagement, die sein sanftmütiges Wesen zu schätzen wissen und viel mit ihm unternehmen möchten. Familie H. schreibt in einer e-mail:  Hallo, liebe Frau Meyer:  Wir haben die erste Nacht mit Ino sehr gut überstanden. Die ersten Spaziergänge wurden erfolgreich absolviert. Für Ino ist jede Route wie ein neues Buch.  Er hat ein sehr sanftes Wesen, ist sehr verschmust und genießt den Körperkontakt.   Er weicht mir nicht von der Seite. Mit dem Hören haben wir noch die erwarteten sprachlichen Probleme, aber ansonsten ist er ein total lieber Kerl, der, so glaube ich, sehr viel Vertrauen in den Menschen hat. Erfährt zudem sehr gerne Auto. Ich kann beim besten Willen nicht verstehen, wie man einen solchen Hund abgeben kann.

Hier möchte ich einen Auszug aus den vielen Zuschriften zu Inoquts Rettung wiedergeben:

Annelies schrieb in einer mail:  Liebe Hilde,  Vor einem Jahr  war meine Hattyú  vom Drachenfels im gleichen Alter wie Inoqut jetzt und durchlebte eine schwierige Phase. Sie sagte zu allem und jedem NEIN und forderte mich ständig heraus. Die Erziehung kostete mich viel Zeit, Geduld und vor allem Nerven zum Ruhigbleiben. Nie habe ich gezweifelt an Hattyú, denn auch Menschen machen in der schwierigen Pubertierphase eines Hundes Fehler. Nie und für nichts auf der Welt hätte ich meine Hattyú einfach abgeschoben. Sie ist und bleibt ein Teil unserer Familie, und das auch in schwierigen Phasen. Dank des Einzelunterrichtes in der Hundeschule DOG-InForm von Mirjam Cordt sowie zwei Hundefachleuten in meiner Umgebung sind meine Kuvasz-Hündin Hattyú und ich sowie mein Mann Walter heute ein supertolles Team geworden. Ganz liebe Grüsse Annelies

Jens schrieb: Liebe Hilde, unser Drachenfelser Bärchen war damals mit 1,5 Jahren auch ein typischer Kuvasz-Jungrüde im Schnöselalter. Irgendwie schien es, als hätte er seine ganze bisherige Erziehung vergessen. Du hast uns damals die Hundeschule von Uda Voßberg ans Herz gelegt. Sie hat uns besucht und ein spezielles Trainings-Programm für unsere häusliche Situation erstellt. Diese Zeit des intensiven miteinander Arbeitens hat uns ganz besonders zusammen geschweißt.

Silke schrieb in einer mail: Liebe Hilde, für mich ist es unfassbar, wie man sich von seinem Hund einfach so trennen kann, ohne richtigen Grund wie Todesfall oder schlimme Erkrankung der Herrchen. Der kann das doch gar nicht verstehen. Die Verantwortung für meinen Hund habe ich doch gerade dann, wenn es schwierige Zeiten gibt.

Sonja schrieb in einer mail: Ich hoffe, Inoqut findet schnell ein gutes Zuhause, wo er verstanden wird. Das sollte bestimmt alles so kommen. Meine Mutter sagt immer: In einem halben Jahr weiß man wofür das gut war.

 

Hilde, 14.09.2011, 17:37 | Abgelegt unter: 1.Würfe/Kölykök,I-Wurf vom 1.2.2010 | RSS 2.0 | TB | 1 Kommentar

Heute besuchte uns Ipse Igez (der Name bedeutet: lustiger Kerl, der bezaubert). Die Wiedersehensfreude war riesig. Sein Frauchen ist besonders von seinem sanften, freundlichen Wesen begeistert.  Ein echter „Drachenfelser“ Kuvasz Welpe eben.

Inoqut vom Drachenfels  gratuliert seinen Geschwistern zum 1. Geburtstag

Inoqut vom Drachenfels lebt in Dänemark

…sind schon in liebevolle Familien eingezogen. Sie entwickeln sich prächtig und machen ihren neuen Besitzern viel Freude.  Ich gebe meine Welpen nicht in Zwingerhaltung oder ausschließliche Außenhaltung ab, sondern behalte sie lieber so lange, bis ich auch für das letzte Baby die richtige Familie gefunden habe. Wenn Sie nun Zeit und Engagement haben, einen gut erzogenen und  zu jedermann freundlichen Junghund zu bekommen, dann freuen wir uns auf  Ihren Besuch.

Ifjú Ihaj passt gut in eine souveräne, hundeerfahrene Familie, gerne mit Kindern und/oder auch Ersthund.

Izsip Izmos braucht einen sicheren Führer, der seine Kräfte in die richtigen Bahnen lenken kann, gerne mit Kindern.

Ipse Igez freut sich auf unternehmungsfreudige Menschen, die ihn überall hin mitnehmen möchten.

Kuvasz – Zucht „vom Drachenfels“ läuft unter Wordpress 4.2.32
Anpassung und Design: Gabis WordPress-Templates