Kuvasz – Zucht „vom Drachenfels“

verantwortungsvolle Zucht zur Gesunderhaltung des Kuvasz

2.Gesundheit

hier werden zunächst die Begriffe HD, OCD und g-PRA erklärt, weiter unten gibt es die Tabellen der Gesundheitsdaten meiner Würfe

HD  Hüftgelenksdysplasie

die folgende Beschreibung  (Texte und Bilder)  der HD und OCD sind  -mit freundlicher Genehmigung-  entnommen der kleinen „Orthopädie-Fibel für den Hundebesitzer“ von Dr. Frank Höhner von der Tierärztlichen Klinik Bretzenheim bei Bad Kreuznach, der Ivain Nanuk vom Drachenfels geröntgt hat.

Allgemeiner Gelenkaufbau: Gelenke bestehen aus mindestens zwei Knochen, die sich an je einer Seite berühren. Sie bilden eine bewegliche Einheit und ermöglichen die Bewegung der Gliedmaßen in verschiedenen Richtungen. Jedes Gelenk ist von einer Gelenkkapsel umgeben. An der Innenseite dieser Kapsel wird von einer dünnen Haut, der Synovialmembran, die Gelenkschmiere (=Synovia) produziert. Dort, wo die Knochen sich berühren, haben die Flächen einen Überzug aus einem sehr elastischen Material: dem Knorpel. Seine Elastizität macht den Knorpel zum Stoßdämpfer im Gelenk. Die Oberfläche eines gesunden Knorpels ist eben und glatt.

so sieht eine gesunde Hüfte aus:  Ivain Nanuk vom Drachenfels, geb. 1.2.2010,

Bei der HD sind -vereinfacht gesagt- die zum Hüftgelenk gehörenden Knochen in verschiedener Weise verformt, sie passen nicht harmonisch zueinander.

Das kann daran liegen, dass die Hüftpfanne nicht tief genug ausgeprägt ist, so dass der Oberschenkelkopf keinen Halt in der Pfanne hat. In manchen Fällen ist zudem der Oberschenkelkopf abgeflacht und sitzt daher so locker in der Pfanne, dass er beim Laufen aus der Gelenkpfanne heraus und wieder hinein rutscht (=Subluxation). Dadurch kommt es zu einem starken Verschleiß des Gelenks, es entsteht eine schmerzhafte Arthrose.

OCD=Osteochondrosis Dissecans des Schultergelenks

Die OCD ist die häufigste Erkrankung des Schultergelenks, sie kommt oft bei großen Hunderassen vor und entsteht im Alter von fünf bis zehn Monaten.

Dabei kommt es zu einer Ablösung des Knorpels vom Knochen.  Als Folge dieser Ablösung entsteht eine -meist ovale- Knorpelschuppe, die sich entweder schon vom Oberarmkopf abgelöst hat, oder noch an einer kleinen Stelle mit dem gesunden Knorpel verbunden ist.  Liegt die Schuppe glatt an ihrem Ursprungsplatz, laufen die meisten Hunde lahmheitsfrei. Verschiebt sich die Schuppe, entsteht eine Lahmheit.

Die Veranlagung für diese Erkrankung kann vererbt werden. Es ist bekannt, dass Hunde durch sehr eiweiß- und energiereiche Fütterung häufiger OCD-Defekte entwickeln, als solche, mit weniger gehaltvoller Nahrung.

g-PRA   Generalisierte Progressive Retina Atrophie

ist ein langsam fortschreitendes (=progressives) Absterben (=Atrophie) der Netzhaut (=Retina),  eine heimtückische Augenkrankheit, die zur vollständigen Erblindung führt.

Ursache ist ein krankhaft verändertes (= mutiertes) Gen, das die Netzhaut im Auge verkümmern lässt. Leider gibt es weder eine medikamentöse noch eine operative Therapie,
ein Merkmals-Träger (=erkrankter Hund) wird also zwangsläufig immer erblinden.

Man unterscheidet zwischen:

  1. Frei getestete Hunde (engl. normal/clear) tragen zwei gesunde Gene in sich. Sie werden nie krank und können nur gesunde Gene weitervererben.
  2. Anlage-Träger (engl.“carrier“) nennt man die Hunde, die ein krankhaftes und ein gesundes Gen tragen. Sie können selber nicht erkranken, das heißt sie werden nicht blind werden, können aber die Veranlagung weiter vererben.
  3. Merkmal-Träger = Erkrankte Hunde (engl.“ affected“) tragen zwei krankhaft veränderte Gene und kein gesundes Gen. Sie werden in jedem Fall blind werden, wenn sie es nicht schon sind und vererben nur krankhafte Gene.

Das Deutsche Tierschutzgesetz verbietet die Zucht mit genetisch erkrankten Hunden, darum hat der KfUH seine Zuchtordnung folgendermaßen ergänzt:

Frei getestete Hunde dürfen mit frei getesteten  Hunden verpaart werden. Die Nachkommen der ersten Generation gelten automatisch als g-PRA-frei.
Frei getestete Hunde dürfen mit einem Anlage-Träger verpaart werden.
Dann wird die Hälfte der Kinder je ein krankes und ein gesundes Gen erben,  also wie ein Elternteil Träger sein. Sie werden nicht erblinden, aber sie sollten, wenn sie in die Zucht kommen, nur mit einem freien Hund verpaart werden.
Die andere Hälfte der Kinder erben zwei gesunde Gene, sie werden nie krank werden und können das kranke Gen natürlich dann auch nicht weitervererben.

Anlage-Träger müssen auf jeden Fall in der Zucht bleiben, denn sie sind für die Erhaltung der genetischen Vielfalt ungeheuer wertvoll, wenn sie mit freien Hunden verpaart werden.

Frei getestete Hunde dürfen nicht mit erkrankten Hunden (=Merkmal-Träger) verpaart werden. Zwar wären alle Nachkommen nur Träger, aber der erkrankte Hund ist genetisch krank und somit von der Zucht nach VDH-Vorgabe ausgeschlossen.

Anlage-Träger dürfen nicht mit Anlage-Trägern verpaart werden, da 25% der Nachkommen zwei mutierte Gene erben werden und somit immer erblinden und genetisch krank wären.

Anlage-Träger dürfen schon gar nicht mit Merkmals-Trägern = Erkrankten Hunden verpaart werden, da 50% der Nachkommen zwei mutierte Gene erben werden und immer erblinden würden.

Bei der Verpaarung von Merkmals-Trägern=Erkrankten Hunden mit MerkamlsTrägern wären 100% der Nachkommen genetisch krank und würden alle erblinden.

Diese Regelung gilt selbstverständlich auch für die Verpaarung mit Hunden aus dem Ausland.

Leider hat das Deutsche Tierschutzgesetz  in vielen anderen Ländern kein vergleichbares Gegenstück.

So wird z.B. in Ungarn, dem Ursprungsland dieser wunderbaren Rasse, leider weiterhin  sowohl Träger mit Trägern oder auch Träger mit Erkrankten verpaart, da sich der Hungária Kuvasz Klub -wider besseren Wissens- noch nicht zu einer eindeutigen Regelung  entschließen konnte.  Der oftmals niedrigere Kaufpreis wird so vielfach durch enorm hohe Tierarztkosten wieder wett gemacht.

Die Firma Optigen in Amerika www.optigen.com hat einen Gentest auf gPRA entwickelt, der in Deutschland durchgeführt wird von
LABOKLIN  –  Postfach 1810  –  D – 97668 Bad Kissingen  –  Tel: 0049 971 – 68546
www.laboklin.de e-mail: info@laboklin.de

von der Theorie zur Praxis: hier sind die Tabellen der Gesundheitsdaten der „Kuvasz vom Drachenfels“:

Tabelle Gesundheitsdaten des I-Wurfes vom Drachenfels v. 1.2.2010

Mutter: Észbonto Lány Barany: HD-A, OCD-frei; ED-frei; g-PRA-frei; DOK-frei

Vater: Filonillan Dragam Deri:HD-A, OCD-frei, g-PRAfrei

Da beide Eltern g-PRA-frei sind, wird vorausgesetzt, dass alle Nachkommen ebenfalls  g-PRA frei sind!

 

Geschlecht: Name

Zuchtbuchnummer

HD OCD ED PL gPRA DOK Schild 

drüse

Herz Hoden Gebiss NZB ZTP 

Vom:

R: Ifjú Ihaj 

12630

 

A

 

0

 

0

Ok bei 

WA

15.9.2012

 

R: Igasz István 

12631

 

0

Ok bei 

WA

R: Inoqut Ihaj 

12632

 

0

Ok bei 

WA

R: Ipse Igez 

12633

 

0

Ok bei 

WA

R: Iram Iddár 

12634

 

0

Ok bei 

WA

R: Isaák Inu 

12635

 

0

Ok bei 

WA

R: Isidór Deri 

12636

 

0

Ok bei 

WA

R: Ivain Nanuk 

12637

A  

0

 

0

Ok bei 

WA

15.9.2012
R: Izsip Izmos 

12638

 

0

Ok bei 

WA

H: Inga Lina 

12639

 

0

Ok bei 

WA

25.9.2011 

alles ok

H: Isá-Bizsu 

12640

B1 0 0  

0

Ok bei 

WA

25.9.2011 

alles ok

H: Iszkiri Ibolya 

12641

 

0

Ok bei 

WA

HD=Hüftgelenksdysplasie: A1,A,A2= HD-frei;  B1,B,B2= HD-Verdacht, C1,C,C2=Leichte HD; D1,D,D2=mittlere HD, E=schwere HD, F=schwerste HD

OCD=Knorpeldefekt im Schultergelenk; ED= Knorpeldefekt im Ellenbogengelenk;

PL= Knorpeldefekt im Kniegelenk; gPRA=Generative progressive Retina Atrophie;

0 = frei ; 1 = OCD-/ED-/PL- Verdacht, gPRA-Träger ;  2 = OCD-/ED-/PL-/gPRA-erkrankt

DOK= genormte Untersuchung auf erbliche Augenerkrankungen, gültig für jeweils ein Jahr;

Schilddrüse = Bluttest zum Ausschluss von Schilddrüsenerkrankungen;

Herz = Spezialuntersuchung zum Ausschluss von Herzerkrankungen,

Hoden = ok= beide Hoden sind vollständig abgestiegen im Hodensack, durch einen Tierarzt bestätigt,

Gebiss= ok= komplettes, vollzahniges Scherengebiss, durch einen Zuchtwart des KfUH bei Wurfabnahme (=WA)bestätigt

NZB= Nachzuchtbeurteilung nach genormten Vorgaben des KfUH; OK=keine Fehler

ZTP= Zuchttauglichkeitsprüfung nach umfangreichen, genormten Vorgaben des KfUH;

Vorgeschrieben vom Klub sind HD; OCD g-PRA, alle anderen Untersuchungen sind freiwillig.

Tabelle Gesundheitsdaten des H-Wurfes vom Drachenfels v. 18.1.2009            Szurési eredményyek

HD=Hüftgelenksdysplasie: A1,A,A2= HD-frei;  B1,B,B2= HD-Verdacht, C1,C,C2=Leichte HD; D1,D,D2=mittlere HD;    OCD=Knorpeldefekt im Schultergelenk:   0= frei,  1= Verdacht,  2= erkrankt;   ED= Knorpeldefekt im Ellenbogengelenk: 0 0 frei,  1= verdacht,  20 erkrankt;  PL= Knorpeldefekt im Kniegelenk;  gPRA=Generative progressive Retina Atrophie: 0= frei,  1= Träger,  2= erkrankt;  DOK= genormte Untersuchung auf erbliche Augenerkrankungen, gültig für jeweils ein Jahr;  Schilddrüse = Bluttest zum Ausschluss von Schilddrüsenerkrankungen;  Herz = Spezialuntersuchung zum Ausschluss von Herzerkrankungen,  Hoden = ok= beide Hoden sind vollständig abgestiegen im Hodensack, durch einen Tierarzt bestätigt, 1= nur ein Hoden abgestiegen, 2= keine Hoden abgestiegen;   Gebiss= ok= komplettes, vollzahniges Scherengebiss, durch einen Zuchtwart des KfUH bestätigt  NZB= Nachzuchtbeurteilung nach genormten Vorgaben des KfUH; OK=keine Fehler ZTP= Zuchttauglichkeitsprüfung nach umfangreichen, genormten Vorgaben des KfUH;  Vorgeschrieben vom Klub sind HD; OCD g-PRA, alle anderen Untersuchungen sind freiwillig.

A Drachenfels 2009. 01.18.i „H”alomjának egészségügyi adatai

HD=diszplázia:  A1,A,A2= HD mentes;  B1,B,B2= HD gyanú, C1,C,C2=enyhe HD; D1,D,D2=közepes HD; OCD=a vállízületi porcleválás: 0 = mentes  1 = OCD-/ED-/PL- gyanú, gPRA hordozó    2 = OCD-/ED-/PL-/gPRA beteg; ED= könyökízületi porcleválás;  PL= térdízületi porcleválás;  gPRA=generatív progresszív retina atrophie; DOK= örökletes szemmegbetegedések szabványozott vizsgálata, 1 évre érvényes;  Schilddrüse (pajzsmirigy)= pajzsmirigy-megbetegedések kizárását szolgáló vérvizsgálat;  Herz (szív) = szívmegbetegedések kizárására szolgáló speciális vizsgálat,  Hoden (here) = ok= mindkét here teljesen le van szállva a herezacskóba, állatorvosilag igazolva,  Gebiss (fogazat, harapás) = ok= hiánytalan, teljes fogazatú ollós harapás, a KfUH (Magyar Pásztorkutyák Németországi Klubja)kennel-ellenőre által igazolva,  NZB= a KfUH szabványozott előírásai szerinti utódcsoport értékelés ; OK=hibátlan  ZTP= a KfUH részletes, szabványosított előírásai szerinti tenyészthetőségi vizsga;  A klub HD; OCD g-PRA vizsgálatot ír elő, az összes többi vizsgálat önkéntes.

Mutter: Èszbontó´s Lany Barany KUZ 12339, gew.: 21.6.2004, HD-A, OCD-frei, PL-frei, ED-frei, g-PRA-frei, DOK: frei von erblichen Augenerkrankungen;      VDH-Europa-Jugendsiegerin 2005, Bundesjugendsiegerin 2005, Deutscher Jugend-Champion VDH und KfUH, Deutscher Champion VDH und KfUH, VDH-Europasiegerin 2006;

Vater: Edelény Kerti Vezér Met.Ku: 7206/03, gew.: 14.9.2003, Breed exhibition from 23.10.2004, HD-A und ED-frei laut FDB-Ergebnis vom 3.11.2005 mit der Nummer: 1KU-43N24-K;    Hungaria Champion, Hungaria Grand Champion und Hungaria Show-Champion

Geschlecht: NameZuchtbuchnummer HD OCD ED PL gPRA DOK Schilddrüse Herz Hoden Gebiss NZB ZTPVom:
R: Herceg-VezérKuZ: 0 1 ok
H:  Hámány-LeányKuZ: 1 ok
H: Hattyú-BárányKuZ: A2 0 0 ok
Tabelle Gesundheitsdaten des G-Wurfes vom Drachenfels v. 14.5.2007          Szurési eredmények

HD=Hüftgelenksdysplasie;   OCD=Knorpeldefekt im Schultergelenk;    ED= Knorpeldefekt im Ellenbogengelenk; PL= Knorpeldefekt im Kniegelenk; gPRA=Generative progressive Retina Atrophie; DOK= genormte Untersuchung auf erbliche Augenerkrankungen, gültig für jeweils ein Jahr; Schilddrüse = Bluttest zum Ausschluss von Schilddrüsenerkrankungen; Herz = Spezialuntersuchung zum Ausschluss von Herzerkrankungen, Hoden = ok= beide Hoden sind vollständig abgestiegen im Hodensack, durch einen Tierarzt bestätigt, Gebiss= ok= komplettes, vollzahniges Scherengebiss, durch einen Zuchtwart des KfUH bestätigt NZB= Nachzuchtbeurteilung nach genormten Vorgaben des KfUH;  OK=keine Fehler ZTP= Zuchttauglichkeitsprüfung nach umfangreichen, genormten Vorgaben des KfUH;

A Drachenfels 2007. május 14.i „G”-alomjának egészségügyi adatai

HD=diszplázia;   OCD=a vállízületi porcleválás;    ED= könyökízületi porcleválás;    PL= térdízületi porcleválás; gPRA=generatív progresszív retina atrophie;    DOK= örökletes szemmegbetegedések szabványozott vizsgálata, 1 évre érvényes;  Schilddrüse (pajzsmirigy)= pajzsmirigy-megbetegedések kizárását szolgáló vérvizsgálat; Herz (szív) = szívmegbetegedések kizárására szolgáló speciális vizsgálat,   Hoden (here) = ok= mindkét here teljesen le van szállva a herezacskóba, állatorvosilag igazolva,   Gebiss (fogazat, harapás)= ok= hiánytalan, teljes fogazatú ollós harapás, a KfUH (Magyar Pásztorkutyák Németországi Klubja) kennel-ellenőre által igazolva NZB= a KfUH szabványozott előírásai szerinti utódcsoport értékelés ; OK=hibátlan ZTP= a KfUH részletes, szabványosított előírásai szerinti tenyészthetőségi vizsga;      A klub HD; OCD g-PRA vizsgálatot ír elő, az összes többi vizsgálat önkéntes.

Mutter: Èszbontó´s Lany Barany KUZ 12339, gew.: 21.6.2004, HD-A, OCD-frei, PL-frei, ED-frei, g-PRA-frei, DOK: frei von erblichen Augenerkrankungen;      VDH-Europa-Jugendsiegerin 2005, Bundesjugendsiegerin 2005, Deutscher Jugend-Champion VDH und KfUH, Deutscher Champion VDH und KfUH, VDH-Europasiegerin 2006;

Vater: Edelény Kerti Vezér Met.Ku: 7206/03, gew.: 14.9.2003, Breed exhibition from 23.10.2004, HD-A und ED-frei laut FDB-Ergebnis vom 3.11.2005 mit der Nummer: 1KU-43N24-K;    Hungaria Champion, Hungaria Grand Champion und Hungaria Show-Champion

Geschlecht: NameZuchtbuchnummer HD OCD ED PL gPRA DOK Schilddrüse Herz Hoden Gebiss NZB ZTPVom:
R: György-VezérKuZ:  12422 A1 0 0 MPP-Iris o.B. o.B. ok ok Ok 22.3.2009
H: Galina-JácintKuZ:  12423 B 0 0 ok Ok
H: Gioia-GraceKuZ: 12424
H: Gonda-BárányKuZ: 12425 A2 0 1 Ok Ok
H: Gorinka-FenyaKuZ: 12426 A 0 0 1 Ok Ok
H:  Gräfin GonyaKuZ: 12427 A 0 Ok Ok
H:  Gyöngyi-BizsuKuZ: 12428 A 0 0 0 1 MPP-Iris Ok Ok Ende Zuchtalter

A1,A,A2= HD-frei  (mentes); B1,B,B2= HD-Verdacht (gyanú) ,  C1,C,C2=Leichte HD  (enyhe) ;  D1,D,D2=mittlere (közepes) HD,

0 = frei (Mentes)    1 = OCD-/ED-/PL- Verdacht  (Gyanú) , gPRA-Träger (hordozó)  2 = OCD-/ED-/PL-/gPRA-erkrankt (beteg)

E-Wurf vom Drachenfels vom 8.11.2001

Mutter: Brana-Bizsu vom Drachenfels,(Optigen 06-11009 clear)

Vater: Ajandék Branco A Gazdáság Ról (Optign: 06-  clear)

Name HD OCD ED PL Hodenf. Gebissf. gPRA Todesursache
12182 – Elloit-Earl A O 0
12184 – Eyko-Apacs D 0
12183 – El-Branco 0
12185 – Enrico-Vitéz A 0 0
12186 – Elmos-Geri 0
12187 – Etzel-Attila A 0 0 0
12188 – Eljosha A 0 0 0
12189 – Eyka-Szikra A 0 0
12190 – Eysha-Bizsu B 0 0 0
12191 – Elara-Fenya A 0 0
12192 – Enya-Dhana 0

0= frei; 1=Träger; 2=Erkrankung festgestellt;

F-Wurf vom Drachenfels vom 20.5.2003

Mutter: Brana-Bizsu vom Drachenfels
Vater: Mogli von Anka

Name HD OCD ED PL Hodenf. Gebissf. gPRA Todesursache
12273 – Fazek-Apacs A 0 1
12274 – Farkas
12275 – Forras-Tamás
12276 – Fógas D 1
12277 – Fenség-Vitéz 1
12278 – Franzi-Ferenca E 0
12279 – Felinka-Fenya E 1 0
12280 – Fény-Anett
12281 – Farina-Bizsu A 0
12282 – Fidés-Léany A 0 0 0

0= frei; 1=Träger bei PRA oder Einhoder; 2=Erkrankung festgestellt oder Kryptorchid;

 

 

 

Kuvasz – Zucht „vom Drachenfels“ läuft unter Wordpress 4.2.20
Anpassung und Design: Gabis WordPress-Templates